Angebot

Beratung, aussergerichtliche Vertretung und Prozessführung.

Beratung

Seriöse Rechtsberatung durch einen Anwalt bietet Rechtssicherheit und beugt kostspielige Rechtsstreitigkeiten vor

Aussergerichtliche Vertretung

Vertragsverhandlungen und aussergerichtliche Streitbeilegung

Prozessführung

Lösungsorientierte und kostenbewusste Rechtsvertretung vor Behörden und Gerichten sowie Strafverteidigung

Bevorzugte Rechtsgebiete

Die Anwaltskanzlei Spühler ist vorwiegend im Straf- und Zivilrecht in nationalen und internationalen Kontexten tätig. Sie berät Klienten auf Deutsch, Englisch, Spanisch, Französisch oder Portugiesisch. Die bevorzugten Rechtsgebiete können in folgende Themen aufgeteilt werden:

Familie und Erben
Mieten, Immobilien und Nachbarrecht
Arbeitsrecht
Unternehmen und Vereine
Vertragsrecht
Schadenersatz
Betreibung und Konkurs
Ausländerrecht
Strafrecht und Strafverteidigung
Opfer von Straftaten
Familie und Erben
Eherecht

Mit der Schliessung oder Auflösung einer Ehe können sich verschiedene juristische Probleme ergeben.

Spätestens mit dem Auszug eines Ehegatten müssen bei einer Trennung die Verhältnisse neu geregelt werden. Wer erhält die Wohnung? Wie viel Unterhaltsbeiträge / Alimente müssen bezahlt werden? Wer soll mit den Kindern leben dürfen? In dieser emotional aufgeladenen Situation ist es wichtig, einen starken und einfühlsamen Ansprechpartner zu haben, um nötigenfalls gerichtlich die offenen Fragen der Trennung regeln zu lassen (Eheschutzverfahren).

Nach einer Trennungsphase folgt meist die definitive Ehescheidung. Diese kann gemeinsam gewünscht sein oder muss einseitig durchgesetzt werden. Hier müssen, neben der bei der Trennung zu regelnden Angelegenheiten, namentlich noch die Aufteilung der ehelichen Güter und der Altersvorsorge durchgeführt werden.

Häusliche Gewalt

Bei einer bestehenden oder einer aufgelösten familiären oder partnerschaftlichen Beziehung können Personen in ihrer körperlichen, sexuellen oder psychischen Integrität verletzt oder gefährdet sein. Dies kann insbesondere durch die Ausübung oder Androhung von Gewalt oder durch mehrmaliges Belästigen, Auflauern oder Nachstellen der betroffenen Person (Stalking) passieren.

Kindes- und Erwachsenenschutzrecht

Das Kindes- und Erwachsenenschutzrecht soll den Schutz von Personen sicherstellen, welche nicht in der Lage sind, sich selbst zu helfen oder notwendige Unterstützung einzuholen. Solche hilfsbedürftigen Personen sind insbesondere minderjährige Kinder oder Erwachsene, die an geistigen oder psychischen Beeinträchtigungen oder Suchterkrankungen leiden.

Grundsätzlich ist die Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (KESB) für die Anordnung von Schutzmassnahmen zuständig. Solche Schutzmassnahmen können zum Beispiel die Anordnung von Beistandschaften oder Unterbringung von Personen sein.

Erbrecht

Die Anwaltskanzlei Spühler unterstützt Sie bei der Regelung Ihres Nachlasses – so beispielsweise beim Aufsetzen eines Testamentes, Erbvertrages, als Willensvollstrecker oder bei der Regelung der Unternehmensnachfolge. Auch kann die (gerichtliche) Durchsetzung von Erbansprüchen erforderlich sein.

Stichworte

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Eherecht
  • Eheverträge
  • Scheidung oder Trennung
  • Unterhaltszahlungen / Alimente
  • Eheliches Güterrecht
  • Kindesrecht
  • Konkubinat
  • Eingetragene Partnerschaft
  • Adoption
  • Kindesschutz
  • Erwachsenenschutz
  • Vorsorgeauftrag
  • Patientenverfügung
  • Fürsorgerische Unterbringung
  • Erbrecht und Nachlassplanung
  • Testament und Erbvertrag
  • Willensvollstreckung
  • Durchsetzung von Erbansprüchen (Pflichtteil, Erbschaft, Vermächtnis)
Mieten, Immobilien und Nachbarrecht

Die Anwaltskanzlei Spühler berät und vertritt Klienten im Bereich des Mietrechts und Immobiliarsachenrechts.

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Miete / Mietvertrag
  • Mietzinsreduktion
  • Mängel an Mietsachen
  • Kündigung von Mietwohnungen
  • Stockwerkeigentum
  • Grundeigentum
  • Kauf- und Verkauf von Immobilien
  • Baumängel / Werkmängel
  • Pfandrecht
  • Nachbarrecht
  • Dienstbarkeiten
  • Bepflanzung
  • Lärm, Rauch, Schatten oder andere Immissionen durch Nachbarn
Arbeitsrecht

Im Zusammenhang mit einem Arbeitsverhältnis können beim Arbeitnehmer und Arbeitgeber viele rechtliche Fragen auftauchen, welche der sorgfältigen Abklärung bedürfen.

Insbesondere bei der Auflösung eines Arbeitsverhältnisses kann es zu zahlreichen Schwierigkeiten und Streitigkeiten kommen. Der Arbeitgeber hat diverse rechtliche Bestimmungen bei der (fristlosen) Kündigung oder einvernehmlichen Aufhebungsvereinbarung zu beachten, um nicht deren Ungültigkeit oder Schadenersatzansprüche zu riskieren. Der Arbeitnehmer weiss häufig nicht über seine Ansprüche Bescheid und verpasst wichtige Fristen für deren Durchsetzung. Es gilt hier, die rechtlichen Fragen seitens des Arbeitgebers vor einer Kündigung sorgfältig abzuklären und seitens des Arbeitnehmers nach einer Kündigung innert kurzer Frist zu reagieren.

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Vertragsgestaltung rund um das Arbeitsverhältnis
  • Kündigung
  • Einvernehmliche Aufhebungsvereinbarung
  • Arbeitnehmerschutz
  • Personalverleih
  • Lohnanspruch
  • Konkurrenzverbot
  • Arbeitszeugnis und Arbeitsbestätigung
Unternehmen und Vereine

Unternehmen sind regelmässig mit zahlreichen rechtlichen Fragestellungen konfrontiert. Die Anwaltskanzlei Spühler bietet zuverlässige und kostenbewusste Rechtsberatung und Rechtsvertretung aus einer Hand. Die Rechtsfragen können das Unternehmen und seine Rechtsform selbst betreffen oder es handelt sich um Fragen hinsichtlich der Rechtsbeziehungen mit Arbeitnehmern oder der Kundschaft.

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Start-up-Unternehmen
  • Einzelunternehmung
  • Kollektiv- und Kommanditgesellschaften
  • Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)
  • Aktiengesellschaft (AG)
  • Verantwortlichkeit von Geschäftsführer oder Verwaltungsräte
  • Handelsregisterrecht
  • Namens- und Firmenrecht
  • Vereinsrecht
Vertragsrecht

Die Anwaltskanzlei Spühler bietet Unterstützung bei der Vertragsgestaltung, Vertragsüberprüfung und bei Vertragsstreitigkeiten. Eine sorgfältige Vertragsgestaltung kann in einem späteren Zeitpunkt kostspielige Streitigkeiten vorbeugen.

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Kaufvertrag
  • Tausch- und Schenkungsvertrag
  • Miet- und Pachtvertrag
  • Arbeitsvertrag
  • Leih- und Darlehensvertrag
  • Werkvertrag
  • Auftrag
  • Maklervertrag
  • Agenturvertrag
  • Kommission
  • Transportrecht
  • Bürgschaften
  • Pauschalreisevertrag
Schadenersatz

Wurde Ihnen fahrlässig oder absichtlich einen Schaden zugefügt? Die Anwaltskanzlei Spühler unterstützt Sie bei der Durchsetzung der Schadenersatzforderung im Zivil- und Strafverfahren.

Betreibung und Konkurs
Forderungen durchsetzen

Manchmal reicht es in Streitfällen nicht aus, im Besitze eines Vertrages oder eines Urteils zur Durchsetzung einer Forderung zu sein. Die Anwaltskanzlei Spühler hilft Ihnen, Ihre Forderung mit Hilfe des Staates in einem Betreibungs- oder Konkursverfahren durchzusetzen. Dazu kann es erforderlich sein, dass Vermögenswerte durch einen Arrest gesichert werden müssen, bevor der Schuldner diese beiseiteschaffen kann.

Zu Unrecht betrieben werden

Umgekehrt kann es sein, dass Sie zu Unrecht betrieben werden. Die Anwaltskanzlei Spühler wahrt diesfalls Ihre Interessen im Betreibungs- und Konkursverfahren.

Stichworte

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Durchsetzung von Forderungen jeglicher Art
  • Betreibungsverfahren
  • Betreibung auf Pfändung
  • Betreibung auf Pfandverwertung
  • Konkursverfahren
  • Beseitigung Rechtsvorschlag
  • Widerspruchsverfahren
  • Kollokationsverfahren
  • Anerkennung ausländischer Konkurse in der Schweiz
  • Arrest
  • Paulianische Anfechtung
  • Nachlassverfahren
Ausländerrecht

Erhalten Sie Unterstützung in allen Belangen des Schweizer Ausländerrechtes.

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Aufenthaltsbewilligung
  • Niederlassungsbewilligung
  • Einbürgerung
  • Arbeitsbewilligung
  • Familiennachzug
  • Aufenthalt in der Schweiz zur Ehevorbereitung und Eheschliessung
  • Härtefallgesuch
Strafrecht und Strafverteidigung

Rechtsanwalt Fabian Spühler berät Sie in allen Belangen des Strafrechts und vertritt Sie in Strafverfahren bei der Polizei, bei der Staatsanwaltschaft oder vor Gericht.

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Strafverteidigung
  • Bussen, Übertretungen
  • Einsprachen gegen Strafbefehle
  • Beratung im Strafrecht
Opfer von Straftaten

Als Opfer bzw. geschädigte Person einer Straftat haben Sie innerhalb und ausserhalb eines Strafverfahrens Rechte. So können Sie sich als geschädigte Person am Strafverfahren (als Zivil- und Strafkläger [Privatklägerschaft]) beteiligen und haben als Opfer verschiedene Schutzrechte. Sie können im Strafverfahren Zivilforderungen wie Schadenersatz und Genugtuung fordern (Adhäsionsverfahren).

Sollte der Täter mittellos sein, können Sie unter Umständen Ihre Schadenersatz- oder Genugtuungsforderungen gegenüber dem Staat im Opferhilfeverfahren geltend machen.

Die Anwaltskanzlei Spühler nimmt Sie als Opfer ernst und kämpft engagiert für Ihre Rechte gegenüber dem Täter und dem Staat. Insbesondere sorgt sie dafür, dass Strafverfahren eingeleitet und diese auch beförderlich behandelt werden.

Beispielsweise werden Rechtsdienstleistungen in folgenden Angelegenheiten angeboten:

  • Vertretung von Geschädigten im Strafverfahren
  • Opferhilfeverfahren
  • Geltendmachung von Zivilansprüchen gegenüber dem Straftäter
  • Gewaltschutzverfahren

Jetzt unverbindlich Ihren Anwalt in Zürich kontaktieren

Verhältnis zwischen Klient und Anwalt

Die meisten Personen kennen die Arbeit des Anwaltes nur aus einschlägigen Fernseh-Serien. Die folgenden Ausführungen sollen Ihnen das Mandatsverhältnis zwischen einem Klient und seinem Anwalt etwas näher bringen.

Brauche ich einen Anwalt?
Wie finde ich einen geeigneten Anwalt?
Wie läuft die Mandatierung eines Anwaltes ab?
Was kostet ein Anwalt?
Wann endet das Mandatsverhältnis mit einem Anwalt?
Ist die Diskretion und Unabhängigkeit gewährleistet?
Ich habe weitere Fragen!
Brauche ich einen Anwalt?

In zahlreichen Fällen ist es ratsam, frühzeitig einen Anwalt beizuziehen, um Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden, die viel Zeit, Geld und Nerven brauchen.

In der Schweiz ist es grundsätzlich möglich, auch ohne eine anwaltliche Vertretung ein Gerichtsverfahren durchzuführen. Durch die meist formalistisch ausgestalteten Verfahren können aber kleine formelle Fehler zu Rechtsverlust führen. Daher ist der Beizug eines Anwaltes in einem Gerichtsverfahren in jedem Fall in Erwägung zu ziehen. Zudem werden die Chancen erhöht, dass Rechtsansprüche durchgesetzt werden können.

Sind Sie nicht sicher, ob Sie einen Anwalt brauchen? Kontaktieren Sie unverbindlich die Anwaltskanzlei Spühler und erhalten Sie telefonisch eine kostenlose erste Einschätzung Ihres Problems!

Wie finde ich einen geeigneten Anwalt?

Kontaktieren Sie unverbindlich die Anwaltskanzlei Spühler. Sollte Ihr Fall aufgrund fehlender Kapazität oder Fachkenntnisse nicht angenommen werden können, wird Ihnen ein geeigneter Rechtsanwalt empfohlen.

Wie läuft die Mandatierung eines Anwaltes ab?

Zunächst findet die erste, unverbindliche Kontaktaufnahme mit einer kurzen Beschreibung der Problemstellung durch den Klienten statt.

Sofern eine anwaltliche Intervention sinnvoll und erforderlich ist, wird eine Besprechung vereinbart. Der Klient bezahlt im Voraus oder an der Besprechung den ersten Kostenvorschuss von CHF 300.00. Die Problemstellung wird eingehend diskutiert und eine Mandatsvereinbarung mit der Umschreibung des Auftrages und der Höhe des Honorars geschlossen.

Nach der Beratungstätigkeit oder nach Abschluss des Verwaltungs- bzw. Gerichtsverfahrens wird eine Schlussabrechnung erstellt und die Akten für 10 Jahre archiviert.

Was kostet ein Anwalt?
Honorar

Die Anwaltskanzlei Spühler verrechnet ihr Honorar nach Zeitaufwand zzgl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und 3% Kleinspesenpauschale. Dazu werden noch weitere notwendige Auslagen wie z.B. Dolmetscher- oder Fahrtkosten verrechnet. Der Stundensatz wird anlässlich des ersten Gespräches vereinbart und bemisst sich nach der Komplexität des Falles und den erforderlichen Fach- sowie Sprachkenntnissen.

Grundsätzlich wird ein Kostenvorschuss verlangt. Für das erste Gespräch beträgt dieser CHF 300.00. Ist die unentgeltliche Rechtspflege und Rechtsvertretung möglich, wird auf das Erheben von Kostenvorschüssen verzichtet.

Der Klient hat Anspruch darauf, anfänglich über die Kosten aufgeklärt zu werden und regelmässige Abrechnungen zu erhalten. Er kann jederzeit über die aufgelaufenen Kosten Auskunft verlangen.

Unentgeltliche Rechtspflege

Fehlen einer Person die finanziellen Mittel, um neben dem Unterhalt für sich und ihre Familie ein Gerichtsverfahren zu finanzieren und scheint das Verfahren nichts aussichtslos, gewährt der Staat die unentgeltliche Prozessführung. Ist in diesem Zusammenhang für die Wahrung der rechtlichen Interessen eine Rechtsvertretung erforderlich, bezahlt der Staat dazu einen Anwalt. Verbessert sich nach dem Gerichtsverfahren die finanzielle Situation wesentlich, kann der Staat innert einer gewissen Zeitspanne die Aufwendungen zurückfordern.

Weitere Informationen dazu entnehmen Sie bitte dem Merkblatt der Zürcher Gerichte.

Gerne prüft die Anwaltskanzlei Spühler, ob Sie Anspruch auf unentgeltliche Rechtspflege und Rechtsvertretung haben.

Rechtsschutzversicherung

Die Kosten für einen Anwalt können von einer Rechtsschutzversicherung gedeckt sein. Vor der ersten Kontaktaufnahme mit einem Anwalt empfiehlt es sich, mit der Rechtsschutzversicherung Kontakt aufzunehmen und abzuklären, inwiefern die Beratung oder Vertretung durch einen Anwalt von der Versicherung gedeckt ist. Informieren Sie in jedem Fall Ihren Anwalt über eine allfällige Rechtsschutzversicherung. Er ist gerne bereit, Ihnen beim Kontakt mit der Versicherung behilflich zu sein.

Bitte beachten Sie dazu das Merkblatt des Schweizerischen Anwaltverbandes.

Prozesskosten und Parteientschädigung

Das Führen eines Gerichtsverfahrens ist mit Kosten verbunden. Die unterliegende Partei hat in einem Prozess die Gerichtskosten zu übernehmen und der obsiegenden Partei eine Parteientschädigung zu bezahlen. In der Regel deckt die Parteientschädigung die Anwaltskosten nicht. Diejenige Partei, welche das Verfahren einleitet, hat üblicherweise die Gerichtskosten vorzuschiessen.

Die Gewährung der unentgeltlichen Rechtspflege entbindet die Partei von der Bezahlung von Kostenvorschüssen und Gerichtskosten, jedoch nicht von der Bezahlung von Parteientschädigungen.

Rechtsschutzversicherungen können Gerichtskosten und Parteientschädigungen decken.

Wann endet das Mandatsverhältnis mit einem Anwalt?

Grundsätzlich kann ein Mandatsverhältnis mit einem Anwalt jederzeit ohne die Beachtung einer Frist beendet werden. Die Beendigung des Mandatsverhältnisses ist jedoch zur Unzeit nicht möglich. Das heisst z.B., dass ein Anwalt nicht zwei Tage vor der Gerichtsverhandlung sein Mandat niederlegen kann und der Klient keine Möglichkeit hat, einen Ersatz zu finden.

Der Anwalt kann, wenn der Klient sein Honorar nicht bezahlt, das Mandat beenden. Liegt ein Interessenkonflikt vor, muss ein Anwalt von Gesetzes wegen das Mandatsverhältnis auflösen.

Mit der Erledigung der Angelegenheit endet der Auftrag ordentlich.

Ist die Diskretion und Unabhängigkeit gewährleistet?

Der Berufsstand der Anwälte untersteht strengen gesetzlichen und standesrechtlichen Regeln. Die Berufsverbände und staatlichen Aufsichtsbehörden sorgen für die Einhaltung dieser Regeln.

Wichtige Eckpfeiler sind das Anwaltsgeheimnis und die Unabhängigkeit des Anwaltes.

Alle Informationen, welche der Anwalt von seinem Klienten im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit erhält, unterstehen dem straf- und disziplinarrechtlich geschützten Anwaltsgeheimnis. Diese Informationen dürfen ohne das Einverständnis des Klienten an keinen Dritten oder an den Staat weitergegeben werden. Sie können auch nicht mit staatlichem Zwang herausverlangt werden. Vom Anwaltsgeheimnis sind namentlich die Korrespondenz, die Akten und sogar die Tatsache, dass ein Klient zum Klientenstamm eines Anwaltes gehört, erfasst.

Der Anwalt soll einzig den Interessen des Klienten verpflichtet sein. Dafür hat er vom Staat und anderen Interessensbindungen unabhängig zu sein. Entsteht ein Interessenskonflikt, muss der Anwalt das Mandat niederlegen.

Ich habe weitere Fragen!

Kontaktieren Sie für weitere Fragen unverbindlich die Anwaltskanzlei Spühler.

Menü